BIO Hunde – Kotbeutel

Wir freuen uns ĂŒber unseren Neuzugang > BIO Hunde – Kotbeutel

Infos

Das Problem bei herkömmlichen Hundekotbeuteln ist das Mikroplastik, das bei Gassibeuteln beim angeblichen Zerfall ĂŒbrig bleibt – zumal normale Gassibeutel sogar erst nach Jahrhunderten zerfallen. Das Plastik zerfĂ€llt in winzig kleine Partikel, die mit dem Auge kaum zu sehen sind. Aber diese Partikel landen frĂŒher oder spĂ€ter in den Weltmeeren und verklumpen dort wieder zu einem dramatischen Plastik-Problem. Im Magen von Fischen ist das Plastik tödlich. Und wir nehmen durch die Nahrungskette dies mit dem Fisch selbst in uns auf. Guten Appetit!

Die Bio-Gassibeutel von The Sustainable People sind ein Gewinn fĂŒr die Umwelt:

  • 100 % biologisch abbaubar und kompostierbar (“OK compost HOME” und EN 13432)
  • Unter hiesigen Temperaturbedingungen biologisch abbaubar
  • Hygienisch und sauber
  • FlĂŒssigkeitsbestĂ€ndig und reißfest
  • Mit nachwachsenden Rohstoffen hergestellt
  • Frei von Weichmachern und genmanipulierten Stoffen

Kompostierbar? Mit diesem Hinweis werden die Abbaubarkeit und QualitĂ€t der Bio-Hundekotbeutel beschrieben. Aber Gassibeutel gehören gar nicht auf den Kompost, ob Bio oder nicht. Denn im Hundekot könnten WĂŒrmer oder andere Kleinviecher sein, die besser in der MĂŒlltonne als auf dem Gartenkompost aufgehoben sind.

Bio-Gassibeutel sind besser in der MĂŒllverbrennung: Ein Großteil des deutschen HausmĂŒlls landet in der MĂŒllverbrennung. Auch hier sind Bio-Gassibeutel wegen des Anteils an biologischen Rohstoffen (Bio Granulat) weit umweltfreundlicher als herkömmliche Hundekotbeutel aus erdölbasiertem Plastik.

Sauberer fĂŒr die Umwelt: Gassibeutel gehören nicht ins GebĂŒsch geworfen, auch Bio-Gassibeutel nicht. Auch sie brauchen einige Monate, bis sie zerfallen sind (je feuchter und wĂ€rmer, je schneller). Das ist zwar Nichts im Vergleich zu den Jahrhunderten, die herkömmliches Plastik zum Zerfall benötigt, aber trotzdem – bitte auch Bio-Gassibeutel nicht einfach in die Gegend werfen, sondern bis zur nĂ€chsten MĂŒlltonne mitnehmen.

Sei konsequent mit Bio-Gassibeuteln: In einer Initiative haben viele deutsche HandelshĂ€user und Lebensmittel-Ketten die PlastiktĂŒten abgeschafft oder durch Kostenpflichtigkeit stark eingedĂ€mmt. Dadurch ist der Verbrauch an PlastiktĂŒten in Deutschland um fast zwei Milliarden StĂŒck pro Jahr gesunken. Und die Hundekotbeutel? Der Verbrauch an grĂ¶ĂŸtenteils herkömmlichen Gassibeuteln steigt, allein die von Gemeinden kostenfrei ausgegebenen Hundekotbeutel machen bereits ca. 8 % am deutschen PlastiktĂŒten-Verbrauch aus. Da die Hunde – Kotbeutel kaum zu ersetzen sind, sollten es zumindest vollstĂ€ndig abbaubare Bio-Gassibeutel sein. Sei also bitte konsequent in deinem UmweltbemĂŒhen, es kostet ja nur ein paar Cent mehr. Dankeschön!

Material und Rohstoffe: Unsere Bio-Gassibeutel auf der Rolle werden zu ca. 30 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, derzeit aus Mais. Dabei werden Abfallstoffe des normalen Mais-Anbaus eingesetzt, fĂŒr die Gassibeutel werden weder wertvolle Lebensmittel verwandt noch befördern sie Monokulturen in EntwicklungslĂ€ndern. Der Rest des Materials ist aus erdölbasierten Rohstoffen, das ist leider bislang technisch nicht anders machbar. Aber auch Erdöl ist nicht gleich Erdöl. Das fĂŒr die Bio-Gassibeutel eingesetzte erdölbasierte Material liegt chemisch in einer Struktur vor, die vollstĂ€ndig biologisch abbaubar ist. Das gilt nicht fĂŒr herkömmliche Hundekotbeutel aus normalem Plastik.

Betrug und IrrefĂŒhrung von Kunden: Es gibt eine ganze Reihe von angeblichen Bio-Gassibeuteln, die mit biologischer Abbaubarkeit werben. Aber hier muss man genau hinschauen. Die oben bereits genannte EU-Richtlinie zur biologischen Abbaubarkeit lĂ€sst Herstellern eine große LĂŒcke fĂŒr die IrrefĂŒhrung von Kunden: Die Abbaubarkeit darf nach EN 13432 unter industriellen Kompost-Bedingungen geprĂŒft werden, und das heißt bei 60 Grad Celsius. Kannst du dich erinnern, wann wir in Deutschland mal 60 Grad Hitze hatten? Na also, was hilft das bei Gassibeuteln im GebĂŒsch, auf der MĂŒllkippe oder in den Weltmeeren? TatsĂ€chlich kann es auch bei EN 13432 geprĂŒftem Plastik mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte dauern, bis das Plastik unter hiesigen Klimabedingungen abgebaut ist.

Die Bio-Gassibeutel von The Sustainable People erfĂŒllen die EN 13432-Richtlinie locker, aber vor allem tragen sie auch das strenge “OK compost HOME”-Zertifikat. Dieses Zertifikat gibt es nur, wenn die biologische Abbaubarkeit auch bei hiesigen Klima-Bedingungen nachgewiesen werden kann. DarĂŒber hinaus testen die Sustainable People regelmĂ€ĂŸig selbst, wie gut die Gassibeutel in der Natur abbauen. Schon nach wenigen Tagen ist der Zerfallsprozess schon mit bloßem Auge sichtbar, davon konnten auch wir uns schon selbst ĂŒberzeugen. 

Wir wĂŒrden uns sehr freuen, wenn Ihr mit diesem Kauf etwas Gutes fĂŒr unsere Umwelt tun wĂŒrdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /var/www/web3327/html/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:52 Stack trace: #0 /var/www/web3327/html/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(659): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/var/www/web332...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /var/www/web3327/html/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 52